Ansicht Künstlerhof

Künstlerhof Alt-Lietzow

Hier arbeiten Künstler und Künstlerinnen aus den Bereichen Bildende Kunst, Design, Musik, Literatur und Film.

Die Geigenakademie von Michiko Feuerlein mit dem Konzertsaal Saitenflügel ist bei uns ansässig und es finden Open-Air-Konzerte verschiedenster Künstler und Genres statt.

Kunst- und Kreativitätsseminare für Kinder und Erwachsene sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Künstlerhofs. Die Galerie Lietzow 12 im Erdgeschoss bietet einen schönen Raum für temporäre Ausstellungen.

Seit 2024 bereichert der Buchhändlerkeller Berlin unser Haus.

Der essbare Garten

Der Essbare Garten gehört zum Künstlerhof und wurde von der Künstlerin Brigitte Arndt 2018 ins Leben gerufen.

Auf dem ursprünglich verwahrlosten öffentlichen Platz entstand ein kreativer Garten mit der Idee, auch Essbares anzupflanzen.

Mit dem Aufruf am Gartenbriefkasten Wir sammeln Samen aus aller Welt, begann die Spendenbereitschaft vieler Anwohner.

Die Anwohner bringen ihre Begeisterung für den diesen Ort fast täglich zum Ausdruck. Im letzten Jahr haben sich viele Menschen aus verschiedenen Kulturen im Garten getroffen.

Ansicht Essbarer Garten im Künstlerhof

VERANSTALTUNGSPLAN

Veranstaltungsbild

Freitag, 12. Juli 2024

19:30 Uhr

13 STRINGS (Gitarrenduo)

Spätsünder-Meisterkonzert

+ Simon Rainer (I) – e-guitar, electronics
+ Andreas Brunn (D) - 7 string acousticguitar, percussion

13 STRINGS spielen eigenständige Kompositionen, welche sich verschiedener Weltmusikelemente bedienen und dabei Jazzy & Funky klingen. In ideenreichen Arrangements erweitern Andreas Brunn und Simon Rainer ihre Instrumente: Es werden Bässe getappt und perkussive Grooves auf dem Gitarrenkorpus der 7-saitigen Akustikgitarre lassen das Temperament Lateinamerikas erleben.

Mehr Infos …

Veranstaltungsbild

Samstag, 31. August 2024

19:30 Uhr

Hub Hildenbrand

Gitarre, Stimme, Kompositionen und Improvisationen

Hildenbrand konzertierte weltweit auf zahlreichen Festivals und spielte u.a. im Ensemble von Palle Mikkelborg. Er studierte am Berklee College of Music (USA), dem Konservatorium für Türkische Musik und in Kalkutta (Indien) bei Ranajit Sengupta, veröffentlichte 15 Alben mit seiner Musik und wurde u.a. vom Goethe-Institut, der Initiative Musik und dem Berliner Senat gefördert.

Spätsünder-Meisterkonzert

Veranstaltungsbild

Samstag, 21. September 2024

19:30 Uhr

One World + One Mind

Fischer & Fischer, Gitarre & Gesang

Anne Fischer & Uli Fischer sind Liederkünstler und Klanggeschwister, geboren und aufgewachsen in Berlin. Ihren Gesang und ihr Gitarrenspiel haben sie sich im Wesentlichen selbst beigebracht. Musik kommt für sie von innen, manchmal sogar aus einem Traum. Ihre Lieder aus eigener Feder schöpfen sie aus inspirierenden Begegnungen und dem Wunsch nach Verbundenheit in unserer oft auch widersprüchlichen Welt.
Beide haben eine ganz eigene Handschrift und haben sich zum Duo zusammen getan. Im Konzert lieben sie den natürlichen Kontakt mit dem Publikum. Freuen Sie sich auf besonders harmonierende Stimmen und berührende Texte.

Mehr Infos …

Veranstaltungsbild

Samstag, 26. Oktober 2024

19:30 Uhr

Stefan Grasse, Gitarre

Spätsünder-Meisterkonzert

Der Gitarrist Stefan Grasse studierte Jazz- und klassische Gitarre in München, Nürnberg, Salzburg und Glasgow. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit einem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg 1996, dem Kulturpreis des Kulturforums Franken 2004 und dem Kulturförderpreis des Bezirks Mittelfranken 2018. Bis 2022 gab er über 3000 Konzerte in vielen europäischen Ländern, Australien, Argentinien, China, Türkei und den USA. Seit 1993 hat Stefan Grasse 21 Alben unter eigenem Namen veröffentlicht.

Mehr Infos …

Veranstaltungsbild

Samstag, 23. November 2024

19:30 Uhr

Spielfreude, Seele, Spannung

Felix Komoll (Gitarre) + Überaschungsgäste

er Berliner Gitarrist, Flötist und Komponist Felix Komoll ist eine feste Größe in der Berliner Gitarrenszene. Er war Stipendiat an der Universität von Jerusalem Rubin Academy for Music and Dance. Sein Stil ist von brasilianischen sowie klassischen Einflüssen und der Zusammenarbeit mit Musikern rund um den Globus geprägt. Seine Kompositionen werden u.a. vom Babylon Orchester aufgeführt. Seine persönliche Spielcharakteristik ist geprägt durch eine Kombination von klassischer Gitarre und einem avancierten Jazzsound sowie dem Freiheitsdrang der Improvisation. Musikalische Komplexität und Virtuosität bleiben bei Felix Komoll stets subtil eine besondere Frische und Leichtigkeit durchströmt sein künstlerisches Schaffen.

Mehr Infos …